Datenschutzschulung

Die Seminare befassen sich mit den Gesetzen zum Datenschutz. Der Zweck des Datenschutzes ist es, das Recht von Personen auf individuelle Selbstbestimmung beim Umgang mit ihren personenbezogenen Daten zu schützen. In den Schulungen lernen Sie des Weiteren, wie Sie Sicherheit bei der Datenübertragung herstellen. Auch Vorratsdatenspeicherung und Datensicherheit werden Bestandteil der Datenschutz Kurse sein.

Der Kurs eignet sich für Führungskräfte und IT-Fachkräfte, die sich auf dem Themengebiet Datenschutz informieren wollen.

Unser Dozent stellt Ihnen die einzelnen Regelungen des Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) vor. Bedingungen und Einschränkungen, die Sie bei der Erhebung und Auswertung personenbezogener Daten beachten müssen, werden Ihnen in diesem Datenschutz Training beigebracht. Außerdem wird ein Blick auf Sanktionen und das etablieren eines internen Datenschutzbeauftragten geworfen.

  • Einführung Datenschutz
  • Welche Daten dürfen unter welchen Voraussetzungen verarbeitet werden?
  • Wann findet das Datenschutzrecht Anwendung?
  • Welche Anforderungen stellt das Datenschutzrecht?
  • Welche Rechte besitzen die Betroffenen?
  • Welche Sanktionen gelten im Datenschutzrecht?
  • Wann und wie muss ein Datenschutzbeauftragter bestellt werden?
  • Wer sollte Datenschutzbeauftragter werden?
  • Rechte und Pflichten des Datenschutzbeauftragten
  • Wie erzielt man eine schnelle Verbesserung des Datenschutzes?
  • Kann man durch effektiven Datenschutz Kosten vermeiden?

Seminarart: offene Gruppenschulung
Seminarvoraussetzungen: keine
Teilnehmertyp: Führungskräfte
Teilnehmertyp: Entscheider
Teilnehmertyp: IT-Fachkräfte

Lehrmethode: Vortrag und praktische Übungen

 

Ihr Dozent ist ein Profi und vermittelt Wissen mit Spass, ist Lehrer oder zum Thema zertifiziert.

Bei Seminarteilnahme erhalten Sie ein exklusives, auf Sie ausgestelltes Zertifikat.

Pausengetränke wie Kaffee, Säfte und Wasser sowie die Verpflegung ist im Preis enthalten.